Präsidium beschließt neuen Schwerpunktbereich „Digitalisierung von Lehren und Lernen (DLL)“ im IZuLL

Die wissenschaftliche eLearning-Beauftragte der Universität Hamburg, Prof. Dr. Kerstin Mayrberger.  Foto: UHH/Schöttmer

Die neue und erste als Professorin tätige eLearning-Beauftragte der Universität Hamburg, Prof. Dr. Kerstin Mayrberger.
Foto: UHH/Schöttmer

Das bisher bei der Vizepräsidentin für Studium und Lehre angesiedelte Zentrale eLearning-Büro ist kürzlich per Präsidiumsbeschluss in die neue hochschuldidaktische Betriebseinheit der UHH, das IZuLL, integriert worden. Das IZuLL wird zurzeit kommissarisch geleitet von der eLearning-Beauftragten der UHH, Prof. Dr. Kerstin Mayrberger.

In sei­ner Sit­zung am 22.12.2014 hat das Prä­si­di­um die Ein­rich­tung des Schwer­punkt­be­rei­ches „Di­gi­ta­li­sie­rung von Leh­ren und Ler­nen“ (DLL) am In­ter­dis­zi­pli­nä­ren Zen­trum für uni­ver­si­tä­res Leh­ren und Ler­nen (IZuLL) be­schlos­sen und Prof. Dr. Kers­tin Mayr­ber­ger, kom­mis­sa­ri­sche Lei­te­rin des IZuLL, als des­sen wis­sen­schaft­li­che Lei­tung und eLearning-​Be­auf­trag­te der Uni­ver­si­tät ein­ge­setzt. Das bis­he­ri­ge Zen­tra­le eLearning Büro (ZeB) wird in den Schwer­punkt­be­reich „Di­gi­ta­les Leh­ren und Ler­nen“ über­führt.UHH Newsletter Nr. 71 vom Februar 2015

Die Aufgaben des Schwerpunktbereichs DLL im IZuLL

In ihm [dem DLL] ist das frühere Zentrale eLearning Büro (ZeB) der UHH aufgegangen, das u. a. für die fachliche Leitstelle und den Support der eLearning-Systeme (u.a. OLAT und CommSy) an der UHH zuständig ist. Ebenso werden im IZuLL/DLL innovative Projektvorhaben im Kontext von Lehren, Lernen und Prüfen mit digitalen Medien angesiedelt, wie z. B. die Hamburg Open Online University (HOOU).

Foto: UHH/Witt

Foto: UHH/Witt

Das IZuLL/DLL sieht seine Aufgabe u. a. darin, den Prozess der Digitalisierung von Lehren und Lernen an der UHH im Sinne des Leitbildes universitärer Lehre der Universität Hamburg (PDF) fachwissenschaftlich zu begleiten und zu sichern und digitale Medien als selbstverständlichen, integralen Bestandteil von universitärer Lehre zu unterstützen und zu fördern, wo es aus didaktischer und fachlicher Perspektive angebracht ist.

Die Aufgaben des DLL im Kontext des IZuLL tangieren Support und Beratung, Kommunikation und Vernetzung, Didaktik und Qualifizierung sowie Innovation und Entwicklung integrierend im Bereich von Didaktik und Technik. Hinzu kommt eine forschungs- und entwicklungsorientierte Perspektive vor allem auf projektorientierte Vorhaben.Selbstauskunft DLL unter http://www.izull.uni-hamburg.de/dll.html

Austausch und Zusammenarbeit mit den eLearning-Büros vor Ort

Die dezentralen, an den Fakultäten verankerten eLearning-Büros standen mit dem Zentralen eLearning-Büro regelmäßig in engem fachlichen Austausch, und viele Themen bearbeiteten die dezentralen und das zentrale Büro gemeinsam. An dieser bewährten Kooperation eines ebenbürtigen Netzwerks soll sich nach der Stärkung der zentralen Ebene durch die Gründung des Schwerpunktbereichs DLL nichts ändern, wie es heißt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *