Studierende bewerten Clicker mehrheitlich positiv

Foto_Clicker_HerausgabeWas halten Studierende, in deren Vorlesung Clicker eingesetzt wurden, eigentlich von dem Abstimmungssystem? Aus 14 Vorlesungen, in denen Studierenden dazu ihre Meinung abgeben konnten, liegen dem eLearning-Büro Befragungsergebnisse vor. Den Daten früherer Semester konnten wir nun neue Zahlen hinzufügen. Damit liegen Antworten von rund 1150 Studierenden vor. Weiterhin überwiegt die Zustimmung zu dem Classroom Response System deutlich.

Die Legende der Abbildungen finden Sie am Ende dieses Beitrags.

Wenn ich 90 Minuten lang nur zuhöre, dann bleibt nicht viel vom Stoff hängen.

Balkendiagramm, das die Zustimmung zu folgender Aussage zeigt:"Wenn ich 90 Minuten lang nur zuhöre, dann bleibt nicht viel vom Stoff hängen."

n=1194


Die Clicker empfinde ich als willkommene Auflockerung in der Vorlesung.

Balkendiagramm, das die Zustimmung zu folgender Aussage zeigt: "Die Clicker empfinde ich als willkommene Auflockerung in der Vorlesung"

n=1194


Die Clicker regen mich zum Mitdenken und Dranbleiben an.

Balkendiagramm, das die Zustimmung zu folgender Aussage zeigt:"Die Clicker regen mich zum Mitdenken und Dranbleiben an."

n=1174


Durch die Clicker habe ich eher das Gefühl, in einer Quizshow zu sitzen, als in einer Vorlesung. Die Clicker trivialisieren die Vorlesung.

Balkendiagramm, das die Zustimmung zu folgender Aussage zeigt:"Durch die Clicker habe ich eher das Gefühl, in einer Quizshow zu sitzen, als in einer Vorlesung. Die Clicker trivialisieren die Vorlesung."

n=1072


Die Clicker tragen meines Erachtens zur Verbesserung der Lehre/des Lernergebnisses bei.

Balkendiagramm, das die Zustimmung zu folgender Aussage zeigt:"Die Clicker tragen meines Erachtens zur Verbesserung der Lehre/des Lernergebnisses bei."

n=1211


Die dauernden Unterbrechungen der Vorlesungen durch die Clickerei empfinde ich als störend.“

Balkendiagramm, das die Zustimmung zu folgender Aussage zeigt:"

n=1010


Bei einem höheren Anteil falscher Antworten wurde angemessen nochmals auf das Thema eingegangen.

Balkendiagramm, das die Zustimmung zu folgender Aussage zeigt:"Bei einem höheren Anteil falscher Antworten wurde angemessen nochmals auf das Thema eingegangen."

n=1186

Die Langzeitbefragung geht zurück auf eine erste Befragung von Prof. Kai-Uwe Schnapp im Jahr 2010, der damals die Clicker erstmals an der UHH einsetzte. Gleichlautende Befragungen führten später auch andere Lehrende durch.

Legende der Diagramme

Vorlesung

Prof.

Semester

Rückmeldungen

A Einführung quantitative Methoden Schnapp Winter 2010/11 100 bis 124
B Einführung empirische Methoden Schnapp Winter 2010/11 71 bis 88
C Mikroökonomik Lange Sommer 2011 204 bis 213
D Mikroökonomik Gerber Sommer 2011 185 bis 205
E Außenwirtschaft Maennig Sommer 2011 33 bis 44
F Einführung Politikwissenschaft Jakobeit Winter 2011/12 111 bis 133
G Einführung Methoden der Sozialwissenschaften Schnapp Winter 2011/12 81 bis 87
H Einführung quantitative Methoden Schnapp Winter 2011/12 42 bis 63
I Einführung quantitative Methoden Schnapp Winter 2012/13 40 bis 50
J Einführung empirische Methoden Schnapp Winter 2012/13 45 bis 54
K Mathe für VWL Posch Winter 2013/14 30 bis 34
L Einführung quantitative Methoden Schnapp Winter 2013/14 50 bis 55
M Einführung quantitative Analyseverfahren Schnapp Winter 2016/17 58 bis 61
N Einführung quantitative Methoden Schnapp Winter 2016/17 44 bis 49

Die Befragungen fanden mit den Clickern statt. Somit konnten die Studierenden einzelne Fragen unbeantwortet zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *