Ars Legendi-Preis ausgeschrieben: Höchster deutscher Lehrpreis fokussiert „digitales Lehren und Lernen“

Foto: gratisography.com

Foto: gratisography.com

Der Stifterverband und die Hochschulrektorenkonferenz haben zum zehnten Mal den Ars Legendi-Preis ausgeschrieben. Die renommierte Auszeichnung und das Preisgeld in Höhe von 50.000 € gehen in diesem Jahr an eine Lehrperson einer deutschen Hochschule, die „in hervorragender Weise das ‚Digitale Lehren und Lernen‘ anwendet und fördert“. Die vollständige Ausschreibung (PDF) zeigt: Ähnlich wie beispielsweise in der Hamburger Digitalisierungsstrategie mit dem zentralen Element Hamburg Open Online University (HOOU), dürfte bei der Bewertung der Funktion digitaler Medien ein besonderes Augenmerk auf die Lernendenzentrierung  gelegt werden. Nominierungen können von Fakultäten, Fachbereichen oder Studierenden kommen, Lehrende können sich aber auch selbst bewerben. Die Ausschreibung endet am 10. Juli 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *