Bertelsmann und die Bildung

Foto: UHH/Baumann

Foto: UHH/Baumann

Als Dr. Jörg Dräger gestern Abend das Wort ergreift, ist der in dunklem Holz getäfelte Hörsaal B gut gefüllt. Der frühere Wissenschaftssenator der Stadt schlendert gelassen auf dem Universitätspodium auf und ab, wendet sich freundlich seinem Publikum zu und erklärt ihm wie im Vertrauen, was da draußen eigentlich gerade passiert. Dräger geht es um die digitale Bildungsrevolution, wie er sie nennt. Und um Chancengleichheit, sagt er. Wirklich?

Weiterlesen

Die Krisen der Welt im Fokus: Unser Aufzeichnungsplan im Sommersemester

Äthiopier arbeiten an einer Wasserversorgung für ihr Dorf (Juni 2012 in Gayon). Foto: iStock/Márton

Äthiopier arbeiten an einer Wasserversorgung für ihr Dorf (Juni 2012 in Gayon). Foto: iStock/Márton

Terror, Flucht, Ungleichheit, Armut, Hungersnot und Klimawandel: Im kommenden Sommersemester werden wir drei Ringvorlesungen und eine Konferenz begleiten, die brennende Themen der aktuellen Zeitgeschichte behandeln. Erstmals umfasst unser Aufzeichnungsplan keine reguläre Vorlesung. Die Gründe dafür sind zum einen die Bedeutung der Anfragen von den Veranstaltern der Ringvorlesungen. Zum anderen war uns diesmal überhaupt nur eine reguläre Vorlesung bekannt, die wir erstmals hätten aufzeichnen können. Fest steht nun auch, in welchen Vorlesungen Lehrende das Hörsaalabstimmungssystem der Fakultät einsetzen werden. Dabei handelt sich um neun Veranstaltungen. Hier die Übersicht.

Weiterlesen

Link

Studierende zur Mitarbeit im eLearning-Büro der Jura-Fakultät gesucht

Für die Mitarbeit in ihrem „Büro für Neue Medien in der Lehre“ sucht die Fakultät für Rechtswissenschaft Studierende.

Vernissage zum Auftakt des dritten Foto-Wettbewerbs für Studierende

Foto: UHH/Amuquandoh

Foto: UHH/Amuquandoh

Es ist ein Geben und Nehmen: Wer 2013 oder 2014 das Studentenleben besonders kreativ ins Bild setzte und zu den Gewinnern der StartFoto-Wettbewerben zählte, erhielt bares Geld. Im Gegenzug hatten die Urheber der UHH das Recht einzuräumen, die Fotos nutzen zu dürfen. Nun zeigt das Universitätskolleg eine Auswahl der Fotos in einer Vernissage (31.3., Schlüterstr. 51, 4. Etage). Die Ausstellung ist zugleich der Startschuss für die nächste Runde des Fotowettbewerbs. Mit dem Motto „42106 Blickwinkel“ spielt er auf die Gesamtzahl der Studierenden an der UHH und damit gewissermaßen auf ihre Diversität an. Wer über eine Teilnahme nachdenkt, kann auf der Vernissage von einer Fotografin technische und künstlerische Tipps für ein perfektes Foto erhalten. Das Universitätskolleg bittet darum, sich zu der Vernissage anzumelden.

Vorschläge für Hamburger Lehrpreis gesucht: Jetzt engagierte Lehrende stärken!

Foto_Hoersaal_UHH_WittSie studieren und haben 2015 an einer besonders gelungenen Lehrveranstaltung teilgenommen? Dann fördern Sie die gute Lehre doch, indem Sie die Lehrperson für den Hamburger Lehrpreis vorschlagen! Noch bis zum 15. April 2016 können Sie Ihren Vorschlag beim Prodekan bzw. bei der Prodekanin für Studium und Lehre der jeweiligen Fakultät einreichen. Dafür gibt es ein bestimmtes Deckblatt. Welche Kriterien Ihren Vorschlag begründen sollten, zeigt die Vereinbarung zwischen Behörde und  Hochschulen. An der UHH wird ein Preis je Fakultät vergeben. Sie können auch mehrere Lehrende für eine gemeinsame Lehrveranstaltung würdigen. Jeder Gewinn ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 € verbunden. Berücksichtigt man noch die feierliche Verleihung des Preises durch die Wissenschaftssenatorin, handelt es sich hier wohl um die bedeutendste Würdigung, die Lehrenden am Hochschulstandort Hamburg zuteilwerden kann. Unbedingt unterstützenswert, wie ich finde. Zumal der Lehre ansonsten in Ansehen und Karriererelevanz meist nicht der gleiche Stellenwert zugeschrieben wird wie der Forschung. Der letzte Satz  übrigens ist vom Vorsitzenden des Wissenschaftsrats.

OLAT und CommSy am 19.3. nicht verfügbar

Foto: 123rf.com

Foto: 123rf.com

Am Samstag, dem 19.03.2016, schaltet das RRZ von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr die meisten zentralen IT-Systeme ab. Auch OLAT und CommSy stehen dann nicht zur Verfügung. Grund ist ein notwendiger Austausch von Netzkomponenten, teilte das RRZ mit. Auch STiNE, die eMail-Dienste des RRZ und der Webauftritt der UHH werden zeitweilig nicht zur Verfügung stehen. Das gleiche gilt für das WLAN für UHH-Angehörige und generell den Zugang zum Internet. Dabei sollen einige wenige Dienste nur kurze Zeit – ca. eine Stunde – ausfallen. „Die meisten werden jedoch in dem gesamten Zeitraum von 10-17 Uhr abgeschaltet“, so das RRZ.

Career Service erweitert Angebot um Webinare

Foto: UHH

Foto: UHH

Als Studierende können Sie sich beim Career Service der Fakultät fachbezogen und individuell beraten lassen. Oder sich in Workshops und Vorträgen mit aktuellen Themen auseinandersetzen. Neu ist nun, dass Sie sich auch in Webinaren informieren und Expertinnen und Experten Fragen stellen können. Themen der Webinare im Sommersemester sind „Kurzbewerbung für Jobmessen“ (27.4.), „Technische Aspekte im Bewerbungsprozess“ (18.5.) und „Berufliche Orientierung und Profilbildung“ (8.6.). Anmeldungen auf der Internetseite des Career Service.

Bildzuschnitt-Tool für das Redaktionssystem Fiona

Symbol_BildzuschnittBastian Piotraschke, Systemtechniker hier im eLearning-Büro, hat ein Online-Tool für Anwender_innen des Redaktionssystems Fiona entwickelt. Fiona ist die technische Plattform für den Internetauftritt der UHH. Wer damit Internetseiten anlegt oder bearbeitet und dabei Bilder in eines der Inhaltselemente einfügen möchte, muss bestimmte Bildabmessungen beachten. Das Bildzuschnitt-Tool ermöglicht nun den unkomplizierten Zuschnitt von Bildern für die Standard-Inhaltselemente von Fiona. Man wählt zunächst aus, für welches Element man ein Bild braucht und gelangt zu einer speziellen Unterseite. Dort lädt man sein Bild hoch, wählt den gewünschten Bildausschnitt und erhält ein zugeschnittenes Bild zum Download. Ursprünglich entwickelt, um den Webrelaunch der WiSo-Fakultät zu unterstützen, können bei Interesse natürlich auch Anwender_innen anderer Bereiche das Werkzeug benutzen:

www.wiso.uni-hamburg.de/elearning/fiona-bildzuschnitt

Hackerangriff verursachte CommSy-Ausfall

Foto: UHH/RRZ/Mentz

Foto: UHH/RRZ/Mentz

Ein Hackerangriff führte zu den Systemstörungen, in deren Folge das RRZ Ende Januar die CommSy-Plattformen ausgeschaltet hat. Das Präsidium hatte am Montag mitgeteilt, dass der Täter auf alle hochgeladenen Dateien und die Datenbank zugreifen konnte. Damit sei er auch in der Lage gewesen, an die verschlüsselten Passwörter der Nutzer_innen zu gelangen. Das RRZ hat die Nutzer_innen gebeten, ihre CommSy-Passworte zu ändern – und dies auch in anderen Systemen zu tun, falls sie dort dasselbe Passwort verwenden. Betroffen sind nur CommSy-Kennungen, nicht die Benutzer-Kennungen, die auch bei STiNE verwendet werden. Der Pressemeldung zufolge wurde das LKA benachrichtigt und der mutmaßliche Täter ermittelt. „Die Sicherheitslücke des Systems, die zu diesem Angriff führen konnte, ist geschlossen worden“, so die Leiterin des Präsidialbereichs, Dr. Ariane Neumann.

Weiterlesen

Gastzugang zu OLAT wieder aktiviert

Auch "Gäste" müssen sich zurzeit anmelden, um auf Kurse und Materialien in OLAT zuzugreifen.

Auch „Gäste“ mussten sich vorübergehend in OLAT anmelden, um auf Kurse und Materialien zuzugreifen.

Externe Nutzer_innen konnten in den vergangenen Tagen vermeintlich frei zugängliche Kurse und Materialien auf der Lernplattform OLAT nicht aufrufen. Das RRZ hatte den Gastzugang zur Lehrplattform überraschend deaktiviert. Das DLL stellte externen Nutzer_innen daraufhin unkompliziert individuelle Gastzugänge aus. Nun hat das RRZ den Gastzugang wieder geöffnet, so dass in dieser Hinsicht keine Einschränkungen mehr bestehen sollten.