Hinweis

Das Weiterbildungsangebot Praxismanagement wird ab sofort vom Zentrum für Weiterbildung der Universität Hamburg betreut.

Sie werden automatisch in 5 Sekunden weitergeleitet. Alternativ können Sie auf diesen Link klicken:

https://www.zfw.uni-hamburg.de/weiterbildung/gesundheit-psychologie-kriminologie/praxismanagement.html

Hinweis

Das Weiterbildungsangebot Change Management Coach wird ab sofort vom Zentrum für Weiterbildung der Universität Hamburg betreut.

Sie werden automatisch in 5 Sekunden weitergeleitet. Alternativ können Sie auf diesen Link klicken:

https://www.zfw.uni-hamburg.de/weiterbildung/management-fuehrung-recht-it/change-management-coach.html

Hinweis

Das Weiterbildungsangebot Human Resource Management wird ab sofort vom Zentrum für Weiterbildung der Universität Hamburg betreut.

Sie werden automatisch in 5 Sekunden weitergeleitet. Alternativ können Sie auf diesen Link klicken:

https://www.zfw.uni-hamburg.de/weiterbildung/management-fuehrung-recht-it/human-resource-management.html

Hinweis

Das Weiterbildungsangebot Kriminologie MA wird ab sofort vom Zentrum für Weiterbildung der Universität Hamburg betreut.

Sie werden automatisch in 5 Sekunden weitergeleitet. Alternativ können Sie auf diesen Link klicken:

https://www.zfw.uni-hamburg.de/weiterbildung/gesundheit-psychologie-kriminologie/kriminologie.html

Sozial- und Gesundheitsmanagement

Berufsbegleitend studieren an der Universität Hamburg – mit und ohne Abitur

Gesundheitsunternehmen und soziale Einrichtungen professionell managen

Der Studiengang Sozial- und Gesundheitsmanagement
vermittelt Ihnen Wissen in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Management, Sozial- und Gesundheitsversorgung sowie Recht. Lassen Sie sich von uns zur qualifizierten Fachkraft mit betriebswirtschaftlichen und gesundheitswissenschaftlichen Kompetenzen ausbilden!

Das Studium – Ein Erfolgsfaktor für Ihre Karriere

Die Qualifizierung richtet sich in erster Linie an beruflich qualifizierte Beschäftigte ohne  Studienabschluss. Der Kontaktstudiengang Sozial- und Gesundheitsmanagement wird in ständig aktualisierter Form seit über 25 Jahren angeboten. Er hat mittlerweile mehreren hundert Absolventen die Möglichkeit eröffnet, sich auf universitärem Niveau zu qualifizieren, ohne dafür ein komplettes Bachelor-, Master- oder Diplomstudium zu absolvieren. Unsere Absolventenuntersuchungen zeigen, dass diese Qualifikation für den beruflichen Aufstieg, die berufliche Neuorientierung sowie für den Erwerb personaler Kompetenzen erfolgreich genutzt wird.

 

Universitäre Weiterbildung – was heißt das?

Berufsbegleitend studieren an der Universität Hamburg bedeutet, sich auf eine neue Form des Wissenserwerbs einzulassen. Anders als in der beruflichen Ausbildung steht nicht das „Nachkochen fertiger Rezepte“ im Fokus, sondern der Überblick über ein Thema und das Diskutieren verschiedener Sichtweisen. Schon im Studium trainieren Sie,  Ihren eigenen Standpunkt zu entwickeln, diesen zu kommunizieren und durchzusetzen – eine Anforderung, der Sie sich als Führungskraft später immer wieder stellen müssen.  

 

Überzeugend durch Präsenz

Durch Präsenzveranstaltungen und das Lernen in kleinen Gruppen wollen wir Ihre Motivation für ein Studium  „nebenbei“ gezielt unterstützen. Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Lebendigkeit des Austausches und der regelmäßige Kontakt  zu Mitstudierenden hohe Motivatoren sind. Die im Studium entstehenden Kontakte und  Netzwerke setzen sich häufig in der beruflichen Praxis fort.

 

 

Fortbildungspunkte sammeln – Qualität sichern!

RbP LogoSie sind beruflich Pflegender? Dann können Sie sich für alle Module ab dem Kalenderjahr 2014 Fortbildungspunkte gutschreiben und bei der „Registrierungsstelle für beruflich Pflegende“ anrechnen lassen. Den genauen Punkteumfang finden Sie im Studienplan. Mehr Informationen unter www.regbp.de










 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 


Kontakt

Schmidt

Sylvia Schott
Geschäftszimmer
Tel. 040 / 42838-4152
E-Mail

„Berufsbegleitend, flexibel und ohne zeitliche Vorgaben – so konnte ich studieren, ohne dass Familie oder Job zu kurz gekommen sind. Ich habe dabei sehr von dem praxisnahen fachlichen Austausch mit den anderen Teilnehmern profitieren können.“

Griese

Sandra Griese, Absolventin

Für alle Inhalte der Website gilt: Änderungen und Fehler vorbehalten.

Link zur Universität Hamburg Link zur Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften