Berufsbegleitend studieren an der Universität Hamburg – mit und ohne Abitur

Sozial- und Gesundheitsmanagement

Studieren im Flexiblen Modulsystem: bewährt – praxisnah – aktuell

Die Bereiche Gesundheit und Soziales sind geprägt durch Ökonomisierung und hohe Komplexität. Daher steigt die Nachfrage an qualifizierten Fachkräften mit betriebswirtschaftlichen und gesundheitswissenschaftlichen Kompetenzen. Hier setzt der Studiengang Sozial- und Gesundheitsmanagement an. Der Studiengang vermittelt schwerpunktmäßig Wissen in den Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Management, Sozial- und Gesundheitsversorgung sowie Recht.

Know-how auf den Punkt gebracht

Eigentlich stimmt Ihre Qualifizierung und Sie beherrschen Ihr Metier souverän. Nur an einigen Stellen wünschen Sie sich vertieftes Wissen? Dann sind Sie in diesem System genau richtig. Aktualität und Vielfalt prägen unser Angebot, hier finden Sie genau das Wissen, das Ihnen fehlt. Stöbern Sie in Ruhe durch unseren Modulkatalog und entscheiden Sie sich für ein oder mehrere Seminare.

Sie möchten den Gesamtabschluss zeitlich flexibel erreichen?

Jedes Seminar wird mit einem Zertifikat abgeschlossen. Wie in einem Baukastensystem können Sie die einzelnen Seminare über einen beliebigen Zeitraum zusammenfügen und so selbstverständlich auch zum Gesamtabschluss Managerin/Manager im Sozial- und Gesundheitswesen kommen.

Studieren auch ohne Abitur

Wenn Sie eine Berufs- oder Hochschulausbildung haben und mindestens ein Jahr praktisch in den Bereichen Gesundheit oder Soziales tätig waren, sind Sie bei uns herzlich willkommen.

PLUS Das PLUS für Aktualität und Vielfalt

Gesundheits- und Sozialsysteme sind ständig in Bewegung. Diskutieren Sie informiert und kompetent mit. Hintergrundwissen vermitteln Ihnen unsere neu konzipierten PLUS Module. Sie stehen für Aktualität, Trends oder kontroverse Themen.

Studieren an der Universität Hamburg – Qualität auf wissenschaftlichem Niveau

Wissenschaftliche Weiterbildung bedeutet für Sie als Teilnehmerin oder Teilnehmer Informationen aus erster Hand, denn ein Teil unserer Dozenten kommt aus der Hochschule. Sie vermitteln Ihnen neueste Kenntnisse. Andere Dozenten sind Fachleute mit einschlägiger Berufspraxis – Theorie und Praxis finden so eine spannende Verzahnung.

Fortbildungspunkte sammeln – Qualität sichern!

RbP LogoSie sind beruflich Pflegender? Dann können Sie sich für alle Module ab dem Kalenderjahr 2014 Fortbildungspunkte gutschreiben und bei der „Registrierungsstelle für beruflich Pflegende“ anrechnen lassen. Den genauen Punkteumfang finden Sie bei den Modulbeschreibungen. Mehr Informationen unter www.regbp.de












































extras Link zur Universität Hamburg Link zur Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften