Neu an der Uni? Tipps und Links für Lehrende und Forschende

Symbol_RettungsleiterSie sind Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler und beginnen in diesen Tagen Ihre Tätigkeit an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften? Oder an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre? Dann erst einmal: Herzlich Willkommen! Zahlreiche Dienste und Anwendungen mit IT-Bezug stehen Ihnen nun zur Verfügung. Hier finden Sie eine Übersicht mit weiterführenden Links.

Letzte Bearbeitung am 09.11.2018, es sind noch weitere Aktualisierungen nötig. Anmerkungen und Hinweise gern an heiko.witt@uni-hamburg.de

Kennungen

Zugangskennungen

IT-Ausstattung

IT-Ausstattung

Software

Computerprogramme

WLAN

WLAN

eMail

eMail

Internetauftritt

Gestaltungsvorlagen

Studien-Infonetz

Studien-Infonetz

Kommunikationsplattform

Online-Kurse

Lernplattform

Vorlesungsvideo

Vorlesungsvideos

Videoproduktion

Videoproduktion

Hörsaal-Abstimmungen

Online-Befragungen

Scannen

Scannen

Download

Clowd-Dienste

Videokonferenz

Videokonferenzsysteme

Plagiarismus

Plagiatsprüfung

Webspace

Webanwendungen

Kontoauszug

Kontoauszug

Individuelle Zugangskennungen erfahren

Symbol_Schluessel

Ihre Zugangskennungen sind Ihr digitales Schlüsselbund zur Uni.

Für regulär Beschäftigte der Universität Hamburg (UHH) werden bei der Einstellung eine „Benutzerkennung“ und eine „UHH-Kennung“ erzeugt. Diese Kennungen erfahren Sie bei der Vertragsunterzeichnung in der Personalabteilung. Falls nicht, sollten Sie die für Sie zuständige Mitarbeiterin bzw. den für Sie zuständigen Mitarbeiter darauf ansprechen. Weitere Informationen finden Sie im Benutzerverwaltungsportal des Regionalen Rechenzentrums (RRZ).

Mitglieder der WiSo-Fakultät erhielten bis 2018 noch zusätzlich ein „Nutzerkonto für die WiSo-Domain“. Zweck war vor allem die Anmeldung an den Arbeitsplatzrechnern. Mittlerweile, nach der „Migration“ von WiSo-Rechnern in die Domäne des RRZ, wird auch dafür die Benutzerkennung vom RRZ verwendet. Bereits derart migrierte Rechner erkennen Sie am Betriebssystem Windows 10.

Hier die Funktionen der Kennungen im Überblick:


Kennung Nr. 1: Ihre Benutzerkennung

Wie lautet sie? z.B. Bae1234
Wofür benutzen? Anmeldung

Woher bekommen? von der für Sie zuständigen Person in der Personalabteilung
Passwort ändern oder erneuern? im Benutzerverwaltungsportal des RRZ, sofern Sie dort zuvor eine Mobiltelefonnummer angegeben haben, an die nun eine SMS gesendet werden kann. Ansonsten gegen Vorlage des Personalausweises am ServiceDesk im RRZ. Weitere Details
Wer hilft? ServiceLinde des RRZ

Kennung Nr. 2: Ihre UHH-Kennung

Wie lautet sie? Neue UHH-Kennungen gleichen der Benutzer-Kennung. Vor dieser Vereinheitlichung lauteten UHH-Kennungen beispielsweise fwtv012
Wofür benutzen? Alle IT-Ressourcen des RRZ, insbes.

  • Mailadresse vorname.nachname@uni-hamburg.de per Webmail
  • WLAN der UHH
Woher bekommen? Von der für Sie zuständigen Person in der Personalabteilung
Passwort ändern oder erneuern? im Benutzerverwaltungsportal des RRZ, sofern Sie dort zuvor eine Mobiltelefonnummer angegeben haben, an die nun eine SMS gesendet werden kann. Ansonsten gegen Vorlage des Personalausweises am ServiceDesk im RRZ. Weitere Details
Wer hilft? ServiceLinde des RRZ

Kennung Nr. 3: Ihr Nutzerkonto für die WiSo-Domain
[OBSOLET!]

Wie lautet sie? Am Beispiel des Verfassers: witth oder heiko.witt oder witt.heiko oder witt
Wofür benutzen?
  • Anmeldung an Rechnern unter der WiSo-Damain und dort Mailadresse vorname.nachname@wiso.uni-hamburg.de mit Outlook
  • Mailadresse vorname.nachname@wiso.uni-hamburg.de mit Outlook Web App
  • Anmeldung an Smartboards/Sympodium-Pulten in Vorlesungs-/Seminarräumen
Woher bekommen? Jemand mit bestehendem Nutzerkonto muss für Sie ein neues Konto beantragen.
Passwort ändern oder erneuern?
  • am Arbeitsplatzrechner per Tastenkompination [Strg] + [Alt] + [Entf] und „Kennwort ändern“
  • online im Passwort-Self-Service
Wer hilft? WiSo-IT

Persönliche IT-Ausstattung erhalten

Symbol_Bildschirm

Arbeitsplatzrechner werden in der Regel von WiSo-IT ausgegeben und gewartet.

Haben Sie bereits einen Arbeitsplatzrechner? Als Mitglied der WiSo-Fakultät erhalten Sie Ihren Rechner von den RRZ-Kolleginnen an unserer Fakultät (vormals „WiSo-IT“). Sofern Sie keinen speziellen Bedarf geltend machen, erhalten Sie wahlweise einen PC oder ein Notebook mit Dockingstation der Firma DELL mit dem Betriebssystem Windows 10. Der Rechner wird der Standardkonfiguration entsprechen, die von der IuK-Haushaltskommission jährlich festgelegt wird. Für IT-Beschaffungen an der WiSo-Fakultät sind die Bestellformulare für Hardware oder dasjenige für Zubehör obligatorisch. Wie der Beschaffungsprozess im Idealfall abläuft, zeigt diese Grafik. Fragen zum Thema IT-Beschaffung können Sie an dieses Dienstkonto richten: it-bestellung.wiso@uni-hamburg.de. Mitglieder der Fakultät für BWL können wählen, ob sie ihren Rechner von WiSo-IT beziehen – oder ob sie sich an das Dienstleistungszentrum Einkauf Campus wenden.

Computerprogramme wählen

Symbol_ZIP

Neben Standard-Software können Sie sich auch Spezialanwendungen installieren lassen.

WiSo-IT installiert auf neuen Rechnern eine Software-Grundausstattung für alltägliche Arbeitsanforderungen. Darüber hinaus können Sie vor der Auslieferung eines neuen Rechners aus einem bestimmten Angebot zusätzlicher Software, teilweise im Rahmen von Fakultätslizenzen, Programme dazuwählen (mehr dazu hier). Fragen zu bestehenden Fakultätslizenzen, zur Lizensierung weiterer Produkte oder zur Ausstattung der Rechner in den CIP-Pools richten Sie an Angela Ebert von WiSo-IT. Erweiterte Benutzerrechte für einzelne Systeme (lokales Adminkonto) können Sie mit diesem Formular beantragen. Das lokale Adminkonto unterliegt allerdings „klaren Beschränkungen und muss inhaltlich schlüssig begründet werden“. Mitglieder der BWL-Fakultät, die ihre Rechner unabhängig von WiSo-IT beschafft haben, administrieren und installieren selbständig.

Mit dem WLAN verbinden

Symbol_WLAN

Als Mitglied der WiSo-Fakultät können Sie eine sichere Verbindung zum WLAN-Netz „UHH“ herstellen, obwohl dieses unverschlüsselt ist.

Das WLAN-Angebot an der UHH wird vom Regionalen Rechenzentrum (RRZ) betrieben. Es umfasst mehrere Netze und Zugangsmöglichkeiten für verschiedene Nutzergruppen. Näheres erfahren Sie auf der Übersichtsseite des RRZ. Mitglieder der WiSo-Fakultät können mit ihrem Notebook von WISO-IT das WLAN auch ohne spezielle Software und besondere Zugangsdaten nutzen. Dazu verbinden Sie sich mit dem offenen WLAN (UHH, nicht UHH_WPA) und bauen eine VPN-Verbindung zum WISO-NETZ auf. Der gesamte Datenverkehr läuft in diesem Fall durch einen gesicherten Tunnel (weitere Informationen). Wie Sie eine WLAN-Verbindung mit dem Smartphone oder Tablet  herstellen, können Sie sich am RRZ-ServiceDesk in der Schlüterstraße zeigen lassen. Vielleicht helfen Ihnen auch schon die Einrichtungsbeispiele von WiSo-IT.

Dienstliche eMail-Konten verwenden

Symbol_Mail

Zwei Mail-Adressen erhalten WiSo-Fakultätsmitglieder: vornahme.nachname@wiso.uni-hamburg.de und vorname.nachname@uni-hamburg.de

Alle Beschäftigten der UHH erhalten zusammen mit ihrer UHH-Kennung eine eMail-Adresse vorname.nachname@uni-hamburg.de. Mit Nachrichten an diese Adresse informiert das Präsidium gelegentlich alle Beschäftigten der UHH. Im Webmail-Portal können Sie eine Weiterleitung der Nachrichten an eine andere Mail-Adresse einrichten. Wie das geht, zeigt dieser „Erste Schritte-Service“ (PDF, S.4). Als Mitglied der WiSo-Fakultät erhalten Sie zusätzlich zusammen mit dem Nutzerkonto für die WiSo-Domain eine eMail-Adresse nach dem Schema vorname.nachname@wiso.uni-hamburg.de. Diese können Sie beispielsweise mit dem Programm Outlook verwenden, das auf Arbeitsplatzrechnern installiert ist, die WiSo-IT ausgibt. Alternativen sind die Outlook Web App und die Nutzung mit dem eMail-Programm eines privaten Geräts; mehr dazu auf den Internetseiten von WiSo-IT.

Internetauftritt einrichten: Fiona

Internetauftritte der UHH sollen mit dem Redaktionssystem FIONA erstellt werden.

Damit die UHH im Internet geschlossen auftritt, sollen alle Webseiten mit dem „Web Content Management System“ Fiona erstellt und gepflegt werden. Wenn Sie Ihre Seiten in Fiona selbst pflegen: Hier finden Sie eine Erläuterung der ersten Schritte und detaillierte Anleitungen. Hochwertiges Fotomaterial finden Sie in der neuen Bilddatenbank (im Anmeldedialog auf „Anmeldedienst verwenden“ klicken und UHH-Kennung eingeben). Das schon etwas ältere Bildarchiv ist weiterhin zugänglich, und mit individuellen Wünschen können Sie sich an den Bilderservice von RRZ und Abt. 2 wenden. Den passgenauen Zuschnitt von Bildmaterial für die Fiona-Inhaltselemente erleichtert Ihnen das Bildzuschnitt-Tool. Wichtig zu wissen: Sie dürfen im Internetauftritt der Fakultät keine neuen Personeneinträge anlegen, das übernimmt die Dekanatsverwaltung. Die Pflege Ihrer Personenseite obliegt im Anschluss Ihnen. Außerdem: Die Grundstruktur der Professurenseiten ist durch das Corporate Design der Präsidialverwaltung vorgegeben. In den sechs Hauptmenüpunkten, die das Design vorsieht, kann nur der Menüpunkt Kooperationen umbenannt werden. Die News-Box der Professurenseiten muss nicht zwingend gefüllt werden und Meldungen, die die gesamte Fakultät betreffen, können Sie an Frau Lissel (Britta.Lissel@wiso.uni-hamburg.de) senden. Stellenausschreibungen werden auf einer zentralen Seite der UHH veröffentlicht, dem Stellenwerk der Hamburger Hochschulen.

Gestaltungsvorlagen für Briefe und Präsentationen einsetzen

Rund um das Logo der UHH wurde ein detailliertes „Corporate Design“ mit Schriftart, Farben und weiteren Designelementen entwickelt.

Als Grundlage für ein einheitliches Erscheinungsbild der Universität stellt die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Präsidialverwaltung allen Beschäftigten Richtlinien und Vorlagen bereit. „Vor der Gestaltung eines Flyers, eines Plakats oder einer anderen Publikation, die mit dem Logo der Universität Hamburg veröffentlicht wird, sollten Sie sich mit den grundlegenden Prinzipien des Corporate Designs der Universität vertraut machen“, raten die Kolleginnen und Kollegen dort. Als obligatorisch gelten die Brief- und Designvorlagen, darunter die Vorlage für PowerPoint-Präsentationen. Wer stets sicher gehen will, Medien im Design der UHH zu gestalten, konsultiere einmal das Corporate Manual. Mehr dazu in diesem Beitrag.

Die Lehre organisieren: „STiNE“

Symbol_Info

An STiNE, dem „Studien-Infonetz“, kommen Lehrende und Studierende nicht vorbei.

Eine wichtige Rolle spielt STiNE, das „Studien-Infonetz“ der UHH. Die Plattform soll Studierende, Lehrende und die Verwaltung bei der Organisation von Studium und Lehre unterstützen. In STiNE überblicken Sie die Termine und die Teilnahmelisten Ihrer Lehrveranstaltungen und Prüfungen. Sie können Ihren Studierenden Lernmaterialien bereitstellen – sofern Sie dafür nicht CommSy oder OLAT vorziehen. Auch die Buchung von Räumen erfolgt hauptsächlich über STiNE. Außerdem sind in STiNE die Prüfungsergebnisse zu erfassen. Wichtig ist die doppelte Nachrichtenfunktion: Erstens ermöglicht STiNE Ihnen den Versand von Mails an die Studierenden Ihrer Lehrveranstaltungen. Zweitens werden Sie hier gelegentlich Nachrichten erhalten, die sich an alle Lehrenden der UHH richten. Deshalb sollten Sie in StiNE eine Weiterleitung auf Ihre Uni-Mailadresse einrichten. Loggen Sie sich in STiNE mit Ihrer Benutzer-Kennung (siehe oben) an. Die Weiterleitung richten Sie unter dem Menüpunkt „Benutzerkonto“ ein, ganz einfach durch das Setzen eines Hakens. Weitere Informationen enthalten die Anleitungen für Lehrende und die FAQ.

Kommunizieren und zusammenarbeiten: CommSy

Viele Tutoren und Leiter von Arbeitsgruppen nutzen CommSy.

CommSy ist die Plattform der UHH zur Unterstützung von vernetzter Projektarbeit. Hier können Sie mit Ihren Studierenden oder KollegInnen in Projekträumen zusammenarbeiten. CommSy ist besonders einfach zu bedienen und jede und jeder kann Projekträume eröffnen und moderieren. CommSy ist die richtige Wahl für den unkomplizierten Austausch und die Zusammenarbeit in Seminaren, Tutorien oder Arbeitsgruppen. Die Fakultäten haben eigene CommSy-Portale. Für die Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und die Fakultät für Betriebswirtschaftslehre gibt es das WiSoCommSy. Sie und Ihre Studierenden können sich einfach mit Ihrer Benutzer-Kennung (siehe oben) anmelden. Externe TeilnehmerInnen können sich ebenfalls registrieren, sie erhalten dann reine CommSy-Kennungen. Was alles möglich ist, zeigt der Hilfebereich mit „Ersten Schritten“, Tutorials, FAQs und Glossar. Ihr Ansprechpartner für das WiSoCommSy ist das eLearning-Büro: elb.wiso@uni-hamburg.de

Lernplattform einsetzen: OpenOLAT

Symbol_Boje

Die Lernplattform OpenOLAT ermöglicht Online-Kurse mit differenzierter Struktur, OpenOLAT hat aber auch Werkzeuge für Diskurse und Zusammenarbeit.

OpenOLAT ist die Lernplattform der UHH. Die Funktionsvielfalt des Learning-Management-Systems erlaubt die Erstellung komplexer Online-Kurse mit diversen Kursbausteinen – für die Einschreibung und Themenvergabe, Dateidiskussionen, Web-Meetings, Tests und vieles mehr. Wie so oft bei Software mit zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten, erfordert die schiere Funktionsvielfalt eine gewisse Einarbeitung. Doch die ersten Schritte sind auch hier schnell gemacht. Ihr Ansprechpartner ist auch hier Ihr eLearning-Büro: elb.wiso@uni-hamburg.de

 

Veranstaltungen aufzeichnen lassen: Lecture2Go

Studierende schätzen Lecture2Go-Videos zur Wiederholung der Vorlesungsinhalte.

Studierende schätzen Lecture2Go-Videos zur Wiederholung der Vorlesungsinhalte.

Möchten Sie Ihre Vorlesung aufzeichnen lassen oder Ihre Tagung live übertragen? Sprechen Sie uns gern an. Wenn wir es zeitlich hinbekommen und die Videos sich auch an Studierende richten, helfen wir Ihnen gern. Unsere Lecture2Go-Videos zeigen die oder den ReferentIn und daneben die Präsentation, die vor Ort angezeigt wurde. Wir veröffentlichen die Videos auf dem Lecture2Go-Portal und zeigen Ihnen gern, wie sie sie andernorts einbinden können.

Videos produzieren lassen

Symbol_Play

Zur Information und Außendarstellung werden mehr und mehr Internetvideos eingesetzt.

Wenn Sie hochwertige Videos für die Lehre oder die Öffentlichkeitsarbeit produzieren lassen möchten, stehen wir Ihnen ebenfalls zur Seite. Mit hochwertiger Technik von der professionellen Beleuchtung bis hin zum Teleprompter. Und mit Interesse und Ideen. Bitte sprechen Sie uns an. Planen und produzieren Sie mit uns Ihr Lehrvideo oder Ihre Forschungsdokumentation: elb.wiso@uni-hamburg.de

Abstimmungen und Befragungen im Hörsaal durchführen: Clicker

Abstimmungssysteme ermöglichen Studierenden, sich anonym zu beteiligen, was erfahrungsgemäß viele motiviert.

Mit Abstimmungssystemen steigern Sie die Interaktion in Vorlesungen, indem Sie anonyme Selbsttests anbieten, Feedback ermöglichen oder Befragungen durchführen. Die Zwischenergebnisse können Sie unmittelbar nach jeder Frage einsehen und via Beamer darstellen. Die Anwesenden nehmen entweder mit drahtlosen Abstimmgeräten (Clickern) oder mit ihren eigenen Smartphones, Tablets und Notebooks an den Befragungen teil. Alle Teilnehmenden bleiben bei diesen Befragungen anonym. Viele Studierende schätzen diese Systeme. Mehr dazu hier im Blog: „Abstimmungssysteme an der UHH: Clicker und Online-Tools im Vergleich

Online-Befragungen durchführen: UniPark und LimeSurvey

Auch bei hoher Reichweite bleibt der Aufwand für eine Online-Befragungen vergleichsweise gering.

Onlinefragebögen sind einerseits eine praktische Sache. Mit vergleichsweise wenig Aufwand können Sie Fragebögen anlegen und die Befragung durchführen. Und das unabhängig davon, wieviele Personen an der Befragung teilnehmen. Falls gewünscht, können Sie einzelne Fragen nur unter nach Erfüllung bestimmter Vorbedingungen stellen. Und die erhobenen Daten liegen Ihnen gleich digital vor, inklusive grafischer Aufbereitung und Exportoptionen. Andererseits sind hohe Reichweiten gerade bei Online-Befragungen stark von der Teilnehmermotivation abhängig, und Fälschungen lassen sich nur schwer ausschließen. Zwei leistungsfähige Anwendungen für Online-Befragungen stehen Ihnen an der UHH zur Verfügung: UniPark und LimeSurvey.

Bücher scannen

Symbol_Buch

Das Scannen ist generell kostenlos, Sie benötigen dennoch meist die sogenannte CopyCard.

An einigen Kopierern – etwa dem Gerät in der Poststelle des Von-Melle-Park 9 – können Sie sich aus Ihren gedruckten Vorlagen PDF-Dokumente erstellen. Einfach vor dem „Kopieren“ den entsprechenden Modus auswählen und die eigene Mail-Adresse eingeben. Eine zweite Möglichkeit bietet die Fachbibliothek Wirtschaftswissenschaften. Hier stehen Ihnen Buchscanner und  Multifunktionsgeräte zur Verfügung. USB-Stick mitbringen! Ähnliche Möglichlichkeiten haben Sie in der Staats- und Universitätsbibliothek.

Große Dateien zum Download anbieten

Symbol_ClowdDownload

Dateien auf einem Webserver abzulegen, ist einfach geworden.

Je größer die Datei, die Sie jemandem bereitstellen möchten, desto weniger kommt der Versand per Mail in Frage. Wenn der Anhang mehrere Megabyte umfasst, sind Alternativen gefragt, und zwar auch dann, wenn die Mail akzeptiert und zugestellt würde. Denn letztlich würde man dazu beitragen, den Posteingang des Empfängers zu verstopfen. Das hinterlässt leicht einen unprofessionellen Eindruck. So haben sich mittlerweile Cloud-Dienste wie Dropbox etabliert. Sie machen es einfach, Dateien auf Webservern abzulegen. Mitglieder einer europäischen Universität sollten sich aber schon aus Datenschutzgründen verkneifen, einen US-amerikanischen Dienst wie Dropbox dienstlich einzusetzen. Zum Glück können Beschäftigte der Fakultäten WiSo und BWL aus mindestens drei Alternativen wählen.

Videokonferenzen und Online-Meetings durchführen

Symbol_Welt

Kernkompetenz des Internet: Ortsunabhängige Kommunikation

Sie wollen die Besprechungen Ihrer Arbeitsgruppe auch während Ihrer Dienstreise nicht verpassen? Ein Mitglied des Prüfungsausschusses forscht im Ausland? Die renommierte Gastdozentin kann nicht nach Hamburg anreisen? Für solche Fälle gibt es an der UHH drei Lösungsansätze: Zum einen betreibt das RRZ eine „klassische“ Videokoferenzanlage; hier die Beschreibung der Technik, der Belegungsplan des Konferenzraums und das Reservierungsformular. Solche Anlagen kommen freilich nur in Frage, wenn auch die Gegenseite über eine verfügt. Niedriger ist die Hürde mit Skype oder Adobe Connect. Damit benötigen die Teilnehmer lediglich Recher mit Internetverbindung sowie Webcams und Mikrofone. Sprechen Sie uns gern an: wir beraten und unterstützen Sie, und wir leihen Ihnen die benötigte Technik: elb.wiso@uni-hamburg.de

Plagiarismus aufspüren

Symbol_Kopie

Copy and paste – eine der leichtesten Übungen

Die Stilbrüche im Fließtext einer Hausarbeit machen Sie stutzig? Teile einer Dissertation kommen Ihnen bekannt vor? Ob aus Unkenntnis wissenschaftlicher Grundsätze, oder weil das Unrechtsbewusstsein fehlt: Fälle von Plagiarismus kommen vor – auch wenn öffentlich geführte Diskussionen um die Qualität der Doktorarbeiten von Politikern womöglich Gutes bewirkt haben. Nie war es einfacher, Texte zu fälschen, als heute. Wissen, das sich digital erfassen lässt, macht das Netz zugänglich und kopierbar. Manche Plagiate lassen sich bereits mit einer Internetsuchmaschine identifizieren. Es gibt aber auch Software, mit der sich Plagiarismus systematisch aufdecken lassen soll. Als Mitglied der WiSo-Fakultät können Sie auf der Website von WiSo-IT einen Zugang zu Turnitin | Ephorus beantragen. Als Mitglied der Fakultät für BWL wenden Sie sich an Herrn Michael Jung vom Lehrstuhl von Prof. Markus Nöth.

Webanwendungen, virtuelle Server und High Performance Computing

Symbol_Server

Das RRZ kann bei Bedarf verschiedene Sonderwünsche erfüllen

Benötigen Sie eine technische Plattform für die Skriptsprache PHP,  Programmiersprachen wie Perl oder Python, oder für den Datenaustausch per CGI? Und vielleicht auch eine MySQL-Datenbank? Zu diesem Zweck können Sie beim RRZ einen Antrag auf Webanwendung (PDF) stellen. Vor der Beantragung von Webspace für Ihre Webapplikation sollten Sie sich jedoch über die ohnehin gebotenen Möglichkeiten informieren, rät das RRZ. Gleiches gilt, wenn Sie einen virtuellen Server benötigen. Anlaufstelle für Informationen ist die Serviceline des RRZ. Für wissenschaftliche Projekte mit großem Rechenbedarf können Sie ebenfalls Ressourcen anfragen.

Finanzen kontrollieren: Sharepoint

Symbol_Geld

Komfortable Kontrolle: Der SharePoint-Kontoauszug

Mit dem sogenannten SharePoint-Kontoauszug der Universität Hamburg können Sie online auf Ihre aktuellen Finanzdaten zugreifen. Sie sehen „alle Kontierungsobjekte, für die Sie als verantwortliche Person eingetragen wurden oder für die Sie eine Sichtberechtigung erhalten haben“, inklusive Ihrer Drittmittel. Der jeweils „tagesaktuelle Kontostand bezieht sich auf alle Bewegungen, die am Vortag im Hochschulrechnungswesen gebucht wurden“. Die Informationen umfassen auch Details zu Ihren Bestellungen und eine Übersicht der Lieferanten. Die Anmeldung erfolgt mit uni-hamburg\[Ihre Benutzer-Kennung] sowie dem zugehörigen Passwort.

Beratung und Hilfe in Anspruch nehmen

  • Mitglieder der WiSo-Fakultät wenden sich bei Problemen mit Ihrem Arbeitsplatzrechner, Ihrem WiSo-Nutzerkonto oder dem WLAN in den Gebäuden Allende Platz 1, Von-Melle-Park 5 und Von-Melle-Park 9 an WiSo-IT: telefonisch, per Fernwartung, per Mail und vor Ort.  Weitere Informationen auf der Website von WiSo-IT.
  • Probleme mit den Services des RRZ bearbeitet die ServiceLine.
  • Bei Problemen mit der Medientechnik in Vorlesungsräumen ist Stephen Jarmer vom RRZ Ihr Ansprechpartner
  • Fragen rund um den Einsatz digitaler Medien in der Lehre können Mitglieder der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre an das eLearning-Büro richten: elb.wiso@uni-hamburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *