Schlagwort-Archive: Schulung

OpenOLAT-Sprechstunde für Lehrende: dienstags 13-15 Uhr

Foto: UHH/Dingler

Der Bereich Digitalisierung von Lehren und Lernen (DLL) des HUL bietet aktuell und auch in der vorlesungsfreien Zeit eine Sprechstunde zu OpenOLAT an – jeweils dienstags von 13 bis 15 Uhr. Die Sprechstunde ist gedacht für individuelle Hilfestellungen bei Anliegen zur Umsetzung von Lehrkonzepten in OpenOLAT. Auch Nutzer/innen der abgekündigten Lernplattform OLAT CE, die mit ihren Inhalten auf das neu eingeführte OpenOLAT migrieren möchten, sind ausdrücklich willkommen: Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen (HUL), Schlüterstraße 51, 2. Obergeschoss, Raum 2035, dienstags, 13-15 Uhr.

Zahlreiche Workshops für Lehrende

Foto: iStock/dpmike

Das hochschuldidaktische Zentrum HUL, das Multimedia Kontor Hamburg sowie das AGORA-Team der Kolleginnen und Kollegen im eLearning-Büro an der Fakultät für Geisteswissenschaften bieten in den kommenden Wochen zahlreiche interessante Workshops an. Alle Termine, die im weiteren Sinne unter das Stichwort Digitalisierung in Studium und Lehre fallen, finden Sie im Veranstaltungskalender des eLearning-Portals.

Hilfskraft gesucht für Lernplattform-Support

CommSy und OLAT, die beiden Lernplattformen der Uni Hamburg, werden ab September 2017 anders aussehen und anders zu bedienen sein. Hinzu kommt, dass bestehende OLAT-Kurse vermutlich nicht vollständig in das neue OLAT übernommen werden, ohne dass jemand manuell nacharbeitet. Das eLearning-Büro möchte Lehrende bei diesem Übergang unterstützen. Wir suchen jemande/n, die/der Lehrende, Tutor/inn/en oder Hilfskräfte auf Anfrage dabei unterstützt, sich auf den Plattformen zurechtzufinden und Lernangebote neu aufzubauen, zu übertragen oder zu konfigurieren.

Alle Infos in der Stellenausschreibung.

Lernplattformen, eModeration, Erklärvideos: kostenlose GTP-Workshops im September

© UHH/Denstorf

Sie lehren an der UHH und möchten im Wintersemester in Ihren Veranstaltungen mehr online machen? Dann empfehlen wir Ihnen hier drei Workshops, die im September in Campusnähe (Schlüterstraße 51) stattfinden und kostenlos sind. Angeboten werden sie vom Hamburger Zentrum für Universitäres Lehren und Lernen (HUL) im Weiterbildungsprogramm HUL – Good Teaching Practice.

Weiterlesen

Refugees welcome – aber wie? Erste Videos vom Qualifizierungsangebot für Flüchtlingshelfer online

Die UHH engagiert sich für Flüchtlinge, zum Beispiel mit dem Programm „#UHHhilft ─ Studienorientierung für Geflüchtete“ oder der Refugee Law Clinic. Nun können alle, die Flüchtlingen helfen oder sie beraten möchten, von den Vorträgen in einem Seminar profitieren. Die Lehrveranstaltung soll „fachlich auf ihre herausfordernde Tätigkeit vorbereiten und darüber hinaus Raum zum Erfahrungsaustausch, zu Kollegialer Beratung und zur Reflexion sowie ggf. zur Entwicklung von eigenen Projektideen bieten“, schreibt das Studiendekanat der Geisteswissenschaften. Inhaltliche Schwerpunkte sind die Grundlagen des Asyl- und Ausländerrechts, der Umgang mit kultureller und sprachlicher Verschiedenheit, Organisations- und Kommunikationsstrukturen und Entscheidungsprozesse in Hamburger Behörden, Rollenverständnis von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit – Zuständigkeiten, Grenzen und Abgrenzung, grundlegende Werkzeuge für einen interaktiven, alltagsorientierten Deutsch-als-Fremdsprache-Unterricht, Vernetzung Koordination und Projektmanagement. Die Vorträge zeichnen wir in Absprache mit meiner Kollegin vom eLearning-Büro an der Fakultät für Geisteswissenschaften auf. Zwei Videos sind bereits online: Eines vom Vortrag über die Grundlagen zum Asyl- und Flüchtlingsrecht (unten eingebettet) und eins über zunehmende Flüchtlingszahlen als Herausforderung für Behörden, Ämter und nicht staatliche Einrichtungen.

Kostenlose Workshops und Vertiefungskurse für Tutoren

Foto: UHH/Khajehcoolacky

Foto: UHH/Khajehcoolacky

Zukünftige Tutorinnen und Tutoren können sich in kostenlosen Workshops bald wieder „das didaktische Handwerkszeug für erfolgreiche Tutorien aneignen“. Das gemeinsame Angebot von IZuLL und Universitätskolleg umfasst ein- bis zweitägige Grundlagenworkshops in der vorlesungsfreien Zeit und Vertiefungskurse während des Semesters. Für den Besuch mehrerer Workshops können Tutorinnen und Tutoren ein Tutorienzertifikat erhalten. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldung auf der Website des IZuLL.

Lernplattform OLAT und Testwerkzeug ONYX: Praxisworkshops am 14./15. Juli

Illustration: Michael Heinecke

Illustration: Michael Heinecke

Wer überlegt, erstmals im Wintersemester die Lernplattform OLAT oder das Test-Werkzeug ONYX einzusetzen, kann sich in der kommenden Woche schon ein wenig vorbereiten. Dr. Angela Peetz vom DLL/IZuLL (vormals Zentrales eLearning-Büro) bietet am 14.7. (OLAT) und 15.7. (ONYX) zwei Praxisworkshops an. OLAT ist das umfassende Learning-Management-System (LMS) der UHH, das mit vielen Werkzeugen Präsenz- und Online-Lehre unterstützt. Die ursprünglich an der Universität Zürich entwickelte Plattform eignet sich zur Umsetzung vielfältiger didaktischer Lernszenarien. ONYX ist das in OLAT integrierte Werkzeug für Tests, das etliche Gestaltungsmöglichkeiten bietet.

Weiterlesen

Weiterbildung „Train the E-Trainer: Lehre und Kursgestaltung mit dem Internet“

Foto: UHH/Asbeck

Foto: UHH/Asbeck

In wenigen Tagen beginnt die bewährte Hochschulweiterbildung „Train the E-Trainer“ – der Blended Learning-Kurs für alle, die sich für die Erstellung und Betreuung von Online-Kursen qualifizieren möchten. Weitere Details aus der Pressemitteilung der Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung (AWW) der Universität Hamburg:

Weiterlesen

Workshops und Auszeichnungen für studentische Tutoren

Foto: UHH/Dichant

Foto: UHH/Dichant

Das IZuLL, die Betriebseinheit der UHH für Hochschuldidaktik, unterstützt und würdigt in den kommenden Wochen wieder Studierende, die sich in Tutorien engagieren. In speziellen OE-Workshops sowie allgemein gehaltenen Grundlagen- und Vertiefungsworkshops des Tutorienprogramms können Studierende sich bewährte Methoden für zukünftige Tutorien erarbeiten. Nach persönlicher Vereinbarung bietet das IZuLL im Rahmen des Programms sogar individuelles Coaching und Hospitationen an. Außerdem würdigt das IZuLL im Namen des Präsidiums der UHH wieder Leistungen von Tutorinnen und Tutoren in der Vergangenheit. Studierende können tutorielle Angebote Einzelner oder Teams aus den Jahren SS 14 und WS 14/15 für den „Hamburger Tutorienpreis“ nominieren. Dieser wird in dreifacher Ausfertigung von der Vizepräsidentin für Studium und Lehre vergeben und umfasst eine Urkunde sowie Büchergutscheine im Wert von je 250€. Vorschläge sind mit diesem Online-Formular einzureichen.