Schlagwort-Archive: eLearning-Büro

Erfahrungsbericht publiziert: Abstimmungssysteme an der Universität Hamburg

Im September 2017 fand im Rahmen der Doppelkonferenz der Fachgesellschaften DeLFI und GMW in Chemnitz ein Workshop über Audience Response Systems (ARS) statt, also über Abstimmungssysteme wie Clicker, StuReSy, PINGO oder ARSnova. Da wir eLearning-Büros seit der Einführung von Clickern an der UHH im Jahr 2010 vielfältige Erfahrungen mit ARS gesammelt haben, reichte ich einen Erfahrungsbericht ein. Dieser Beitrag wurde angenommen und kürzlich – aufgrund persönlicher Umstände unter den Workshop-Chairmen verspätet – veröffentlicht. In dem Workshopbeitrag stelle ich das Angebot an Abstimmungssystemen an der UHH vor, fasse aus der Perspektive einer Servicestelle Erfahrungen zusammen und diskutiere, inwieweit sich Anforderungen an eine überregionale Lösung ergeben (was eine Leitfrage des Workshops war). Mittlerweile ist der Beitrag ein wenig veraltet, denn erstens hat die im Beitrag thematisierte Eigenentwicklung StuReSy wohl definitiv keine Zukunft mehr. Zweitens hat sich infolge einer gemeinsamen Initiative der eLearning-Büros (und hier allen voran Michael Heinecke aus der MIN-Fakultät) mit dem operativen Leiter des DLL @ HUL mittlerweile eine ARS-Perspektive ergeben; die hätte sich in einem deutlich optimistischeren Beitragstitel niedergeschlagen, wäre sie vor einem Jahr schon spruchreif gewesen: www.arsnova.uni-hamburg.de (dazu hier in Kürze mehr). Hier nun der Beitrag:

Das verflixte siebente Jahr. ARS an der Universität Hamburg in der Sackgasse? In: Joint Proceedings of the Pre-Conference Workshops of DeLFI and GMW 2017, hrsg. v. C. Ullrich u. M. Wessner, Chemnitz, online 2018 

Mathe für WiSo@UHH: So einfach testen Sie Ihr Mathe-Vorwissen

Mathe für WiSo@UHH: Selbsttest mit Verweisen auf Lerninhalte zur VertiefungSie beginnen bald ein Studium der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften und fragen sich, ob Ihre Vorkenntnisse in Mathematik ausreichen? Mit dem Online-Test „Mathe für WiSo@UHH“ finden Sie es heraus! Und wenn Sie dabei merken, dass Sie ein Thema vor dem Studienstart nochmal auffrischen sollten, verweist Ihre persönliche Auswertung gleich auf passende Online-Tutorials.

Was Mathe für WiSo@UHH genau ist, und wie Sie das Tool für sich nutzen können, erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Hilfskraft gesucht für Lernplattform-Support

CommSy und OLAT, die beiden Lernplattformen der Uni Hamburg, werden ab September 2017 anders aussehen und anders zu bedienen sein. Hinzu kommt, dass bestehende OLAT-Kurse vermutlich nicht vollständig in das neue OLAT übernommen werden, ohne dass jemand manuell nacharbeitet. Das eLearning-Büro möchte Lehrende bei diesem Übergang unterstützen. Wir suchen jemande/n, die/der Lehrende, Tutor/inn/en oder Hilfskräfte auf Anfrage dabei unterstützt, sich auf den Plattformen zurechtzufinden und Lernangebote neu aufzubauen, zu übertragen oder zu konfigurieren.

Alle Infos in der Stellenausschreibung.

Im Video: Die Unterstützung der Digitalisierung von Lehren und Lernen an der Universität Hamburg

Illustration: UHH/Michael Heinecke

Auf der Gemeinschaftsveranstaltung „Campus Innovation 2016 & Konferenztag Digitalisierung von Lehren und Lernen“, die Mitte November in Hamburg stattfand, hielten mein Kollege vom eLearning-Büro der MIN-Fakultät, Michael Heinecke, und ich einen Vortrag über die Unterstützung der Digitalisierung von Lehren und Lernen an der Universität Hamburg.

Weiterlesen

Im Video: Was das Umfragelabor der Fakultät auszeichnet – und was Studierende davon haben

Das Umfragelabor der WiSo-Fakultät ist ein angesehenes Kompetenzzentrum für wissenschaftliche Umfrageforschung. Von der Einrichtung profitieren nicht nur Forschende und – über Amtshilfeverfahren – andere öffentliche Stellen. Auch Studierenden steht es offen, sie können hier Praktika in der sozialwissenschaftlichen Forschung absolvieren oder die Infrastruktur und Expertise der Kolleg/inn/en für Qualifikationsarbeiten nutzen. Doch was macht das Labor zu etwas besonderem? Welche Erfahrungen macht man bei Telefonbefragungen? Und was macht eine gute Umfrage überhaupt aus? Diese Fragen behandelt das Video, das Bastian Piotraschke, Systemtechniker im eLearning-Büro, gemeinsam mit zwei Hilfskräften und in Abstimmung mit dem Laborleiter, Olaf Bock, produziert hat. Sie finden es auf der Startseite des Umfragelabors.

schreenshot_umfragelabor_video

Die Krisen der Welt im Fokus: Unser Aufzeichnungsplan im Sommersemester

Äthiopier arbeiten an einer Wasserversorgung für ihr Dorf (Juni 2012 in Gayon). Foto: iStock/Márton

Äthiopier arbeiten an einer Wasserversorgung für ihr Dorf (Juni 2012 in Gayon). Foto: iStock/Márton

Terror, Flucht, Ungleichheit, Armut, Hungersnot und Klimawandel: Im kommenden Sommersemester werden wir drei Ringvorlesungen und eine Konferenz begleiten, die brennende Themen der aktuellen Zeitgeschichte behandeln. Erstmals umfasst unser Aufzeichnungsplan keine reguläre Vorlesung. Die Gründe dafür sind zum einen die Bedeutung der Anfragen von den Veranstaltern der Ringvorlesungen. Zum anderen war uns diesmal überhaupt nur eine reguläre Vorlesung bekannt, die wir erstmals hätten aufzeichnen können. Fest steht nun auch, in welchen Vorlesungen Lehrende das Hörsaalabstimmungssystem der Fakultät einsetzen werden. Dabei handelt sich um neun Veranstaltungen. Hier die Übersicht.

Weiterlesen

Link

Studierende zur Mitarbeit im eLearning-Büro der Jura-Fakultät gesucht

Für die Mitarbeit in ihrem „Büro für Neue Medien in der Lehre“ sucht die Fakultät für Rechtswissenschaft Studierende.

Neu an der Uni? Tipps und Links für Lehrende und Forschende

Symbol_RettungsleiterSie sind Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler und beginnen in diesen Tagen Ihre Tätigkeit an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften? Oder an der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre? Dann erst einmal: Herzlich Willkommen! Zahlreiche Dienste und Anwendungen mit IT-Bezug stehen Ihnen nun zur Verfügung. Hier finden Sie eine Übersicht mit weiterführenden Links.

Letzte Bearbeitung am 09.11.2018, es sind noch weitere Aktualisierungen nötig. Anmerkungen und Hinweise gern an heiko.witt@uni-hamburg.de

Weiterlesen

Abstimmungssysteme an der UHH: Clicker und ARSnova im Vergleich

Symbol_HistogrammAbstimmungssysteme ermöglichen Ihnen, während der Vorlesung Befragungen durchzuführen, Verständnistests anzubieten oder Diskussionen anzuregen („Peer Instruction“), und die Ergebnisse umgehend mit dem Präsentationsrechner darzustellen. An der UHH stehen Ihnen dafür erstens die sogenannten Clicker des Herstellers H-ITT zur Verfügung. Zweitens stellt das eLearning-Netzwerk Interessierten das Online-System ARSnova zur Verfügung, bei dem die Studierenden ihre Antworten mit dem Smartphone, Tablet oder Notebook abgeben können.

Die Clicker und die Online-Tools haben jeweils bestimmte Vor- und Nachteile. Ein Überblick.

Weiterlesen

Dekanat schafft Klarheit bei der Deputatswirksamkeit von Online-Lehre

Symbol_RednerpultSeit der Novellierung des Hamburger Hochschulrechts im Sommer 2014 können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler prinzipiell bis zu 25% ihrer Lehrverpflichtung mit „Online-Veranstaltungen“ erfüllen. Allerdings regelt der neue § 5a der Lehrverpflichtungsverordnung (LVVO) die Deputatswirksamkeit von „Lehrveranstaltungen, die in interaktiver Form über ein elektronisches Datenfernnetz durchgeführt werden“ nur grundsätzlich. Die LVVO besagt noch nichts über die Zulässigkeit von Online-Veranstaltungen in einem bestimmten Studiengang. Es nützt Lehrenden ja noch nicht viel, Online-Veranstaltungen theoretisch angerechnet zu bekommen, solange diese in ihrem Studiengang gar nicht vorgesehen sind. Daher muss genau genommen zusätzlich die Prüfungsordnung des Studiengangs beachtet werden. Immerhin: In den fachbereichsübergreifenden Prüfungsordnungen der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften für Studiengänge mit den Abschlüssen Master of Science (M.Sc.) und Master of Arts (M.A.) sind „E-Learning-Lerneinheiten zur Unterstützung des Lernens durch den Einsatz digitaler Medien“ bereits zulässig. Trotzdem halte ich es für ein wichtiges Signal, dass das Dekanat der WiSo-Fakultät „die Anrechnung von Online- und Blended Learning-Veranstaltungen auf das Lehrdeputat, die auch bisher schon möglich war, aufgrund mehrerer Nachfragen ausdrücklich geregelt“ hat.
Weiterlesen