Archiv der Kategorie: Ausschreibungen

Hilfskraft gesucht für Lernplattform-Support

CommSy und OLAT, die beiden Lernplattformen der Uni Hamburg, werden ab September 2017 anders aussehen und anders zu bedienen sein. Hinzu kommt, dass bestehende OLAT-Kurse vermutlich nicht vollständig in das neue OLAT übernommen werden, ohne dass jemand manuell nacharbeitet. Das eLearning-Büro möchte Lehrende bei diesem Übergang unterstützen. Wir suchen jemande/n, die/der Lehrende, Tutor/inn/en oder Hilfskräfte auf Anfrage dabei unterstützt, sich auf den Plattformen zurechtzufinden und Lernangebote neu aufzubauen, zu übertragen oder zu konfigurieren.

Alle Infos in der Stellenausschreibung.

Link

Studierende zur Mitarbeit im eLearning-Büro der Jura-Fakultät gesucht

Für die Mitarbeit in ihrem „Büro für Neue Medien in der Lehre“ sucht die Fakultät für Rechtswissenschaft Studierende.

Vernissage zum Auftakt des dritten Foto-Wettbewerbs für Studierende

Foto: UHH/Amuquandoh

Foto: UHH/Amuquandoh

Es ist ein Geben und Nehmen: Wer 2013 oder 2014 das Studentenleben besonders kreativ ins Bild setzte und zu den Gewinnern der StartFoto-Wettbewerben zählte, erhielt bares Geld. Im Gegenzug hatten die Urheber der UHH das Recht einzuräumen, die Fotos nutzen zu dürfen. Nun zeigt das Universitätskolleg eine Auswahl der Fotos in einer Vernissage (31.3., Schlüterstr. 51, 4. Etage). Die Ausstellung ist zugleich der Startschuss für die nächste Runde des Fotowettbewerbs. Mit dem Motto „42106 Blickwinkel“ spielt er auf die Gesamtzahl der Studierenden an der UHH und damit gewissermaßen auf ihre Diversität an. Wer über eine Teilnahme nachdenkt, kann auf der Vernissage von einer Fotografin technische und künstlerische Tipps für ein perfektes Foto erhalten. Das Universitätskolleg bittet darum, sich zu der Vernissage anzumelden.

Vorschläge für Hamburger Lehrpreis gesucht: Jetzt engagierte Lehrende stärken!

Foto_Hoersaal_UHH_WittSie studieren und haben 2015 an einer besonders gelungenen Lehrveranstaltung teilgenommen? Dann fördern Sie die gute Lehre doch, indem Sie die Lehrperson für den Hamburger Lehrpreis vorschlagen! Noch bis zum 15. April 2016 können Sie Ihren Vorschlag beim Prodekan bzw. bei der Prodekanin für Studium und Lehre der jeweiligen Fakultät einreichen. Dafür gibt es ein bestimmtes Deckblatt. Welche Kriterien Ihren Vorschlag begründen sollten, zeigt die Vereinbarung zwischen Behörde und  Hochschulen. An der UHH wird ein Preis je Fakultät vergeben. Sie können auch mehrere Lehrende für eine gemeinsame Lehrveranstaltung würdigen. Jeder Gewinn ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 € verbunden. Berücksichtigt man noch die feierliche Verleihung des Preises durch die Wissenschaftssenatorin, handelt es sich hier wohl um die bedeutendste Würdigung, die Lehrenden am Hochschulstandort Hamburg zuteilwerden kann. Unbedingt unterstützenswert, wie ich finde. Zumal der Lehre ansonsten in Ansehen und Karriererelevanz meist nicht der gleiche Stellenwert zugeschrieben wird wie der Forschung. Der letzte Satz  übrigens ist vom Vorsitzenden des Wissenschaftsrats.

Hamburg Open Online University: Zweite Ausschreibung an der UHH gestartet

Abbildung_HOOU-Info_im_SmartphoneDie zweite Förderwelle HOOU @ UHH hat begonnen: Ab sofort können Lehrende und Studierende der Uni wieder Projektanträge für die Förderung und Mitwirkung an der Hamburg Open Online University (HOOU) einreichen. In der aktuellen Förderphase stehen an der UHH rund 250.000 Euro zur Verfügung, wovon einzelne Projekte bis zu 25.000 Euro erhalten können. Gesucht sind wieder Projektvorhaben, in denen „neben den eigentlichen Inhalten die Lernenden selbst im Mittelpunkt stehen“. Lernende sollen „zur kritischen und aktiven Auseinandersetzung mit einem Gegenstand angeregt werden“. Dafür sollen idealerweise gesellschaftlich relevante, alltagsnahe, interdisziplinär zu bearbeitende Problemstellungen den Ausgangspunkt bilden. Wie schon in der ersten Phase bietet die Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung (AWW) an, Projekte zusätzlich zu fördern, deren Ergebnisse sich dafür eignen, in ein Weiterbildungsangebot eingebunden zu werden. Am 3. November um 18.15h findet für alle Interessierten eine Informationsveranstaltung mit der Vizepräsidentin für Studium und Lehre, Susanne Rupp, und der wissenschaftlichen Leiterin der HOOU @ UHH, Kerstin Mayrberger, statt (Mittelweg 177, Raum N 0006/8). Anträge sind mit dem dafür vorgesehenen Formular bis zum 30.11.2015 zu stellen

  • Offizielle Projektwebseite der UHH zur HOOU – mit allgemeinen Informationen, dem Antragsformular und Kurzbeschreibungen der bisher ausgewählten Projekte
  • hoou.de – Projektwebsite, beschreibt den Grundgedanken und soll in Kürze erste Videos über HOOU-Projekte der ersten Förderphase enthalten.

Beiträge in diesem Blog:

Diversitätsgerechtes Lehren: Einreichfrist für Hamburger eLearning-Magazin verlängert

Foto: iStock

Foto: iStock

Anfang 2016 will der Schwerpunktbereich DLL im HUL die neue Ausgabe des Hamburger eLearning-Magazins (HeLM) veröffentlichen. Der Themenschwerpunkt von Heft 15 lautet „Vielfalt als Chance – diversitätsgerechtes Lehren und Lernen mit digitalen Medien“. Die Einreichfrist für Beiträge wurde soeben verlängert bis zum 30. November 2015. Das HeLM erscheint seit der vergangenen Ausgabe nicht nur als PDF-Version, sondern auch in gedruckter Form. Hier geht es zum „Call for Papers“.

Bund plant Förderung der Forschung zur digitalen Hochschullehre

Screenshot_BMBF_Projekttraeger_Digitale_LehreDas BMBF beabsichtigt, seinen Förderschwerpunkt Wissenschafts- und Hochschulforschung um ein Forschungsfeld „Digitale Hochschullehre“ zu ergänzen. Damit sollen Impulse für die Praxis an den Hochschulen generiert und „Gestaltungswissen um Wirkungsvoraussetzungen und – zusammenhänge für eine evidenzbasierte Hochschulpolitik im Bereich der Digitalisierung der Hochschullehre“ hervorgebracht werden, wie das Ministerium schreibt. Offenbar sind mehrere Förderaktivitäten zum Thema eLearning geplant. Mit einer öffentlichen Ausschreibung sucht das BMBF nun aber erst mal einen Projektträger. Der soll die Förderprojekte wissenschaftlich und administrativ begleiten, das Ministerium entlasten und „eine rationelle Abwicklung der Förderaktivitäten sichern“. Das Vorhaben des BMBF ist im Kontext der sogenannten Digitalen Agenda der Bundesregierung zu sehen. Ein Jahr nach der Veröffentlichung der Digitalisierungsstrategie bemängeln Kritiker das Tempo der bisherigen Umsetzung.

Geld verdienen mit dem Vorlesungsbesuch

Foto: UHH/Witt

Foto: UHH/Witt

Sie studieren an der UHH und suchen einen interessanten Job auf dem Campus? Vielleicht haben wir etwas für Sie! Sie könnten ab Beginn des Wintersemesters zusammen mit drei Kommilitoninnen und Kommilitonen und einem Techniker Vorlesungsvideos produzieren. Ist das vielleicht etwas für Sie? Hier ist die Stellenausschreibung (PDF).

Dokumentation der HOOU-Auftaktveranstaltung ist online

Sie interessieren sich für die Hamburg Open Online University (HOOU), haben aber die Auftaktveranstaltung an der UHH verpasst? Die Einleitung von Vizepräsidentin Prof. Dr. Susanne Rupp und der Vortrag der wissenschaftlich Verantwortlichen, Prof. Dr. Kerstin Mayrberger, stehen als Video zur Verfügung. Ebenso die Vortragsfolien (PDF).

Link

Informationsseite HOOU

Informationen zum Projekt und zur aktuellen Ausschreibung von Förderprojekten finden Sie auf der neuen HOOU-Webseite der Universität Hamburg:

uhh.de/hoou