Berufsbegleitender Studiengang
Betrieb – Wirtschaft – Management

Grundstudium Ökonomie – Ihr erster Schritt auf der Karriereleiter

Ökonomisches Denken fließt heute in alle Arbeits- und Veränderungsprozesse ein – das wird in zahlreichen Arbeitsbereichen und auf allen Hierarchiestufen in Unternehmen deutlich. Doch nicht allein Fachwissen bestimmt den beruflichen Aufstieg – solides ökonomisches Wissen verbunden mit einem kritischen und differenzierten Blick auf Veränderungsprozesse wird zunehmend wichtiger. 

Ziel des berufsbegleitenden Studienganges ist es, Ihnen diese Kenntnisse praxisnah und interdisziplinär zu vermitteln. Sie lernen die Sprache der Ökonomen zu verstehen, zu sprechen und ökonomische Zusammenhänge zu analysieren. Aktuelle und praxisnahe Fragestellungen werden aufgegriffen.

Denken Sie interdisziplinär

Im Studiengang Betrieb – Wirtschaft – Management vermitteln wir Ihnen in modularisierter Form Grundlagenwissen in den Bereichen Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Soziologie und Rechtswissenschaft. Doch anders als in vielen Studienangeboten werden die vier Disziplinen nicht unabhängig voneinander betrachtet, sondern miteinander vernetzt und in Beziehung gesetzt. Dadurch werden Sichtweisen erlangt und Fähigkeiten erworben, die es Ihnen ermöglichen, wirtschaftlich und verantwortlich zu handeln.

Betrieb – Wirtschaft – Management

Bild„Dieses Studienangebot vereint die Grundlagen von vier wissenschaftlichen Disziplinen (BWL, VWL, Soziologie und Recht). Zusätzlich werden methodische Kenntnisse, u.a in Mathematik und Statistik, vermittelt. Die Absolventen sind damit in der Lage, ökonomische und gesellschaftliche Fragestellungen zu bewerten und erste Einschätzungen zu treffen. Gleichzeitig ist dieses Programm der erste Schritt, berufsbegleitend den Studienabschluss BA Sozialökonomie an der Universität Hamburg zu erlangen.“

Dr. Christine Zöllner, Programmleitung













Ich helfe Ihnen gerne!

Budde
Heike Budde
Tel. 040/42838-2179
E-Mail
Infoveranstaltung

Für alle Inhalte der Website gilt: Änderungen und Fehler vorbehalten.

Link zur Universität Hamburg Link zur Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften