Digitaler Journalismus: Disruptive Praxis eines neuen Paradigmas

Der Journalismus, seine Akteure und Produkte durchlaufen einen tiefgreifenden Strukturwandel – sowohl das journalistische Handwerk als auch die redaktionellen Kommunikations- und Produktionspraktiken, aber auch die journalistischen Darstellungsweisen sind von den Einflüssen der Digitalisierung erfasst. Was mit der Erfindung des World Wide Webs 1991 und der Lancierung der ersten deutschsprachigen Website (Spiegel Online) 1994 begann, hat seither eine rasante, durch Dynamisierung und Vielfalt gekennzeichnete Entwicklung genommen, so dass wir mehr als 20 Jahre nach dem Erscheinen der ersten journalistischen Präsenz im deutschsprachigen WWW von einem vollwertigen „Digitalen Journalismus“ sprechen können. 

Die Auswirkungen der Konvergenz der Medien und der Digitalisierung des journalistischen Alltags reichen weiter als das, was herkömmlich als Onlinejournalismus bezeichnet wird, denn sie erfassen nahezu alle Formen des journalistischen Handelns, alle Bereiche journalistischer Organisationen und alle Felder des Journalismus insgesamt. Den vielfältigen Chancen der Entwicklung – neue Formen des Geschichtenerzählens, der multimedialen Darstellung, der Vernetzung unterschiedlicher Angebote – stehen aber auch Herausforderungen gegenüber. Nicht nur die Suche nach einem tragfähigen digitalen Geschäftsmodell, sondern auch die Berücksichtigung mobiler Nutzungsweisen und der Fragmentierung der Aufmerksamkeit in sozialen Netzwerken erfordern neue Lösungen.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen soll die geplante Tagung ausloten, worin die neuen Qualitäten des Digitalen Journalismus bestehen, ob und wenn ja welche Funktionen und Normen sich im Zuge der Digitalisierung geändert haben und welche Konsequenzen daraus für die Praxis des digitalen Qualitätsjournalismus erwachsen.

Die Tagung "Digitaler Journalismus: Disruptive Praxis eines neuen Paradigmas" findet am 05. und 06. November im Teehaus "Yu Garden" in Hamburg statt.

Auf dieser Webseite gibt es das aktuelle Tagungsprogramm, auch zum Download (*.pdf-Datei) und nähere Informationen zu den Speakern, zur Anmeldung und zur Anreise. Wenn Sie darüber hinaus mit neusten Informationen versorgt werden möchten, können Sie eine E-Mail an digitalerjournalismus[at]wiso.uni-hamburg[dot]de schreiben, um in unsere Mailing-Liste aufgenommen zu werden.

Bitte beachten Sie bis dahin unseren Call for Papers sowie unseren Call for Posters für studentische Arbeiten zum Thema.

 

Tagungsleitung: Prof. Dr. Volker Lilienthal

Tagungsteam: Dipl.-Journ. Natascha Buhl, Florian Hohmann M.A., Dennis Reineck M.A., Prof. Dr. Stephan Weichert (beratend), Kirsten Cassau (Organisation)