Die finanziellen Mittel, die der Universität Hamburg aus Studiengebühren zur Verfügung stehen, werden auf die Fakultäten verteilt. Auch Fachbereiche haben zugewiesene Budgets, über die sie selbst nach gesetzlichen Vorgaben entscheiden dürfen. Hierfür ist ein fachbereichspezifisches Antragsverfahren vorgesehen, um über die Verwendung von Studiengebühren im Sinne des Fachbereiches und unter Beteiligung aller Statusgruppen in sogenannten LuSt-Ausschuss zu entscheiden. 

Richtlinien der Universität

Die Universität Hamburg gibt für alle Fakultäten und Verwaltungsmitarbeiter Richtlinien vor, wie Mittel aus Studiengebühren verwendet werden dürfen. Diese Vorgaben sind in einem Handbuch zusammengefasst. Es beinhaltet ebenfalls alle Informationen über die Verteilungsschlüssel, Verwendungsnachweise und zuständigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.